Berichte und Beiträge

  • Das ÖBV-Team zu Gast bei Bundesminister Mario Kunasek

    Ministerbesuch Juni

    Am Dienstag, dem 19. Juni 2018 waren ÖBV-Präsident Erich Riegler, Vizepräsident Wolfram Baldauf und Bundeskapellmeister Prof. Walter Rescheneder zu Gast bei Mario Kunasek, unserem Bundesminister für Landesverteidigung. Neben dem persönlichen Kennenlernen standen Gespräche rund um die Kooperation zwischen dem Österreichischen Blasmusikverbandes und dem Bundesministerium, besonders im Zusammenhang mit den Militärmusiken im Fokus des Austausches.

    21.06.2018


  • 6. Bundeswettbewerb „Musik in Bewegung 2019“

    MIB

    Leider musste der Oberösterreichische Blasmusikverband die Durchführung des Bundeswettbewerbes im Jahr 2019 absagen.
    Dankenswerterweise hat sich der Tourismusverband Bischofshofen, unter Zustimmung des Salzburger Blasmusikverbandes, bereit erklärt, bereits zum 4. Mal, den Wettbewerb durchzuführen.

    14.06.2018


  • Jahresbericht 2017

    Jahresbericht 2017

    Der Österreichische Blasmusikverband und die Österreichische Blasmusikjugend haben im vergangenen Jahr mit interessanten, musikalischen und organisatorischen Aktivitäten und Projekten die Vereinsarbeit unserer Musikkapellen unterstützt und zahlreiche attraktive Angebote in Form von Weiterbildungsmaßnahmen, Wettbewerben und Veranstaltungen bereitgestellt.

    13.06.2018


  • Die BLASMUSIK Juni-Ausgabe 2018

    Blasmusik-Banner

    Die Juni-Ausgabe der "BLASMUSIK - dem Fachmagazin des Österreichischen Blasmusikverbandes" ist gefüllt mit musikalisch-informativen Berichten rund um unser Vereinswesen.

    07.06.2018


  • 60. Kongress des ÖBV ganz im Zeichen Haydns

    Kongress 2018

    Die burgenländische Landeshauptstadt war von 31. Mai bis 3. Juni 2018 Zentrum der österreichischen Blasmusik. Im Rahmen des 60. Kongress des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) gipfelten die Landes- und Bundesgremien des Blasmusikwesens. Getreu dem Titel „Haydn trifft Blasmusik“ präsentierte sich Eisenstadt von seiner kulturell-kulinarischen Vielseitigkeit.

    04.06.2018


  • Blasmusikmuseum Oberwölz - vorwissenschaftliche Arbeit

    Oberwolz4.jpg

    Das Österreichische Blasmusikmuseum Oberwölz wurde 1997 eröffnet und präsentiert auf zirka 600 m² in neuen Schauräumen und zwei bis drei Sonderausstellungsräumen sehenswerte Objekte aus der Geschichte des österreichischen Blasmusikwesens, das sich seit dem 19. Jahrhundert neben der Militärmusiktradition vor allem auch zu einem der größten Bewegungen des Amateurmusikwesens entwickelt hat.

    25.05.2018


  • In Gedenken an Prof. Alois Vierbach †

    Aloias Vierbach sw
    Deine Taten haben uns beflügelt,
    dein Wirken war geprägt von Leidenschaft,
    deine Worte fielen passend ausgeklügelt,
    stets der Musik galt deine Schaffenskraft.
    Dein Gehen hinterlässt eine große Lücke,
    die Erinnerungen an dich wird ewig bleiben,
    dein Wesen spannte so manch´ zwischenmenschliche Brücke,
    in uns´ren Herzen wirst du auf immer verweilen.

    15.05.2018


  • Ausstellungs-Eröffnung des ÖBV-Dokumentationszentrums

    broschüre

    Am 28. April 2018 wurde die neue Präsentation des Dokumentationszentrums des Österreichischen Blasmusikverbandes in Oberwölz eröffnet. Unter den Ehrengästen war auch ÖBV-Präsident Horst Baumgartner, Verbandsobmann Pepi Fauster (Südtirol), OÖBV-Präsident Prof. Mag. Josef Lemmerer und Landesobmann-Stv. Mag. Hedwig Eder (Steiermark).
    Verbandsobmann Pepi Fauster und der "Verbandshistoriker" und ehemalige Geschäftsführer, Klaus Bragagna, schilderten die Höhepunkte aus der siebzigjährigen Erfolgsgeschichte des Verbands Südtiroler Musikkapellen, der heuer einen Schwerpunkt der Ausstellung bietet. Vizepräsident Prof. Hubert Igelsböck sprach über die Meilensteine der Geschichte des Oberösterreichischen Blasmusikverbandes, der ebenfalls 70 Jahre alt ist und im ÖBV-Dokumentationszentrum zu sehen ist.

    08.05.2018


  • Broschüre 10-Jahr-Jubiläum des ÖBV-Dokumentationszentrums

    broschüre

    Anlässlich des Broschüre 10-Jahr-Jubiläum des ÖBV-Dokumentationszentrums wurde eine umfassende Broschüre erstellt.

    > Hier geht´s zur Jubiläumsbroschüre!

    08.05.2018


  • Die EU-Datenschutzgrundverordnung betrifft auch unsere Musikvereine

    DSGVO

    Die EU-Datenschutzgrundverordnung tritt mit 25. Mai 2018 in Kraft. Inwiefern dieses komplexe Thema unsere Musikvereine betrifft, an wen man sich wenden kann und wo Informationsmaterial zum Nachlesen für Vereinsfunktionärinnen und Vereinsfunktionäre bereitsteht – der ÖBV klärt auf!

    03.05.2018


  • Kampagne "Armut ist kein Kinderspiel"

    BJV (1)

    Jedes 5. Kind in Österreich ist von Armut betroffen oder bedroht. Die Bundesjugendvertretung (BJV) setzt sich für die soziale Absicherung aller Kinder ein. Aus diesem Grund läuft seit Februar 2018 die Kampagne "Armut ist kein Kinderspiel". Armut bedeutet im Leben von Kindern viele Einschränkungen, nicht nur im materiellen Sinne. Sie wirkt sich auf Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Wohnen und soziale Teilhabe aus. Vor allem Familien mit mehreren Kindern und Alleinerzieherinnen sind überdurchschnittlich von Armut betroffen. Die BVJ will durch diese Kampagne besonders auf die Problematik von Kinderarmut aufmerksam machen und dieser aktiv durch verschiedene Aktivitäten entgegenwirken.

    11.04.2018


  • Blasmusikforschung März - April 2018

    Blasmusikforschung_Banner

    Die März-April Ausgabe der Online-Fachzeitschrift "Blasmusikforschung" ist nun online und kann hier gelesen werden. >"Blasmusikforschung"

    Die Inhalte:
    -->
    Eröffnung der neuen Präsentation erstmals mit Ensembles aus den vorgestellten Verbänden
    --> Objekt des Monats: Ehrungen und Ehrenpreise des Oberösterreichischen Blasmusikverbandes
    --> 125 Jahre Deutschmeister-Regimentsmarsch von W. A. Jurek

    09.04.2018


  • Literaturdatenbank für Jugendblasorchester der ÖBJ

    slider4.jpg

    Die Österreichische Blasmusikjugend forciert besonders das Kompositionsschaffen für Jugendblasorchesterliteratur. Die "Literaturdatenbank für Jugendblasorchester" charakterisiert eine Serviceleistung für Interessierte, die nach toller Jugendblasorchesterliteratur verschiedenster Schwierigkeitsgrade suchen. Die Datenbank hat sich erst kürzlich einem Update unterzogen.

    06.03.2018


  • Blasmusik NEU denken

    slider4.jpg

    27.02.2018


  • Die Leistungsabzeichen im neuen Design

    LA-NEU

    Die Leistungsabzeichen des Österreichischen Blasmusikverbandes und der Österreichischen Blasmusikjugend gelten als Symbol des musikalischen Fleiß´ und als Zeichen der künstlerisch-musikalischen Weiterentwicklung am Instrument. Neben der Überarbeitung der Richtlinien der Leistungsabzeichen (gültig seit 1. September 2016), hat sich auch das Design der Anstecknadel in Junior, Bronze, Silber und Gold einem Update unterzogen.

    23.02.2018


  • Blasmusikmuseum Oberwölz – Fotos von Musikvereinen gesucht!

    slider3.jpg

    Im Blasmusikmuseum Oberwölz können sich blasmusikinteressierte Besucher alle österreichischen Musikvereine unseres Verbandes via Bildpräsentation anschauen. Leider ist die Schau nicht ganz vollständig. Deshalb brauchen wir eure Unterstützung, um jeden Musikverein von seiner besten Seite im Blasmusikmuseum zu präsentieren.

    16.02.2018


  • CARINTHISCHE WASSERMUSIK 2018

    Wassermusik

    Wir suchen euch!
    Am 14. Juli 2016 fand die Carinthische Wassermusik am und rund um den Ossiacher See statt. Dabei nahmen acht Blasmusikkapellen aus dem Bezirk Feldkirchen teil. Auf zwei Passagierschiffen wurden die rund 200 Blasmusiker über den See gefahren, 20 Schlagwerker spielten auf zwei Pontons am See, 220 Chorsänger sangen vom Ossiacher Ufer aus in Richtung See und 30 Feuerwehrleute ließen ihre Sirenen und Motoren ertönen. Das ganze Spektakel wurde von rund 1.500 Besuchern vor Ort bestaunt sowie vom ORF gefilmt und in einer Dokumentation einige Tage nach der Veranstaltung in ORF2 gesendet.

    15.02.2018


  • Lehrgänge des ÖBV und der ÖBJ

    slider4.jpg

    13.02.2018


  • AUSSCHREIBUNG: Bundesjugendbeirat 2018 – Wir suchen dich!

    Bundesjugendbeirat

    Seit dem Jahr 2015 besteht der Bundesjugendbeirat der Österreichischen Blasmusikjugend (ÖBJ). Über 30 jugendliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben seither in diesem Gremium, das besonders die Basis betreffende Themen unseres Blasmusikwesens diskutiert, mitgearbeitet und neue Ideen und Ansätze für spannende Projekte der ÖBJ miteingebracht.

    Heuer ist die ÖBJ wieder auf der Suche nach engagierten, kreativen und kritischen Jugendlichen, die gerne ihre Meinungen und Ansichten im „Bundesjugendbeirat“ einbringen möchten, neue, innovative Ideen gemeinsam mit der ÖBJ entwickeln wollen und uns ihre beratende Stimme schenken.

    12.02.2018


  • IDEENBÖRSE

    Ideenbörse

    Liebe Musikerinnen und Musiker,

    uns, als euer Bundesverband, ist es sehr wichtig eure Interessen und Meinungen rund um die österreichische Blasmusik bestmöglichst zu vertreten.
    Aus diesem Grund freuen wir uns immer über eure Ideen und Inputs.

    Wolltet ihr uns schon immer einmal etwas mitteilen, eure Ideen kundtun oder euch ins Geschehen einbringen? Dann schreibt uns bitte, was ihr euch denkt. 

    06.02.2018


  • Kompositionswettbewerb für Blasorchester der Leistungsstufe B: Die Preisträger

    slider4.jpg

    Der "Kompositionswettbewerb für Blasorchester der Leistungsstufe B" wurde vom Österreichischen Blasmusikverband im vergangenen Jahr ausgeschrieben, um einerseits die Wichtigkeit der zeitgenössischen, symphonischen Blasorchesterliteratur zu unterstreichen und um andererseits unsere Kompositionsschaffenden zu fördern. Insgesamt zehn Kompositionen wurden im Rahmen des Wettbewerbes eingereicht. Ein renommiertes Jurorenteam, das sich aus Ed de Boer (Niederlande), Prof. Walter Ratzek (Deutschland), Philipp Fruhmann (Österreich), Thomas Doss (Österreich) und Prof. Walter Rescheneder (Österreich) zusammensetzte, hat die Einsendungen nach kompositorischen Parametern bewertet. 

    Die Werke von folgenden Komponisten wurden von dem Jurorenteam als Preisträger festgelegt:

    02.02.2018


  • Wertungsspielordnung für Konzertwertungsspiele des ÖBV

    slider3.jpg

    Die im Rahmen des Österreichischen Blasmusikverbandes durchgeführten Konzertbewertungen dienen der Hebung des musikalischen Niveaus der Blasorchester, der Intensivierung der Probenarbeit in den Blasmusikkapellen, der Feststellung des musikalischen Leistungsstandes der Orchester und der Verbreitung gehaltvoller, empfehlenswerter Blasmusikliteratur.

    05.09.2017


  • Selbstwahlliste "Polka, Walzer, Marsch"

    Kompositionswettbewerb

    Polka, Walzer und Marsch zählen zu den musikalischen Wurzeln des österreichischen Blasmusikwesens. Die überarbeiteten Selbstwahllisten für die Genre Polka, Walzer und Marsch gelten ab dem Jahr 2017 bundesweit für die veranstalteten Wettbewerbe auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene.

    > Hier geht´s zur Selbstwahlliste "Polka, Walzer, Marsch"

    04.09.2017


  • Sammelhefte "Da Capo Bühnenspaß" ab sofort erhältlich

    Da Capo Bühnenspaß

    Die Österreichische Blasmusikjugend hat in Kooperation mit dem Verlag "De Haske Hal Leonard GmbH" die Sammelhefte "Da Capo Bühnenspaß" für Holzblas-, Blechblas- und Schlagwerkinstrumente erstellt. Ziel dieser Kooperation war es, eine Erweiterung der vorhandenen Leistungsabzeichen-Literatur je Prüfungsstufe zu erstellen. Ergebnis sind die Sammelhefte "Da Capo Bühnenspaß", die für einige Instrumente bereits erhältlich sind.

    03.05.2017


  • Pflichtliteratur für Konzertwertungen des ÖBV 2017/2018

    Konzertwertungen

    Die Pflichtwerke für Konzertwertungen des Österreichischen Blasmusikverbandes für 2017/2018 der Leistungsstufen A bis E sind hier inklusive Noten- und Hörbeispielen ersichtlich.

    04.07.2016


  • ÖBJ-Bonuscard

    Bonuscard

    Alles auf eine Karte zu setzen zahlt sich aus.

    Du liebst Musik? Und alles, was damit zu tun hat? Dann solltest du diese Karte immer dabei haben! Denn mit der ÖBJ-Bonuscard sicherst du dir nicht nur günstigere Konzert- und Veranstaltungstickets, sondern auch jede Menge anderer Vorteile für alle Musikerinnen und Musiker.

    09.05.2016


 

 

 

 

 

Nach oben